Bessere Bedingungen für eine nachhaltig effektive bAV
Beitragsbemessungsgrenze der Deutschen Rentenversicherung (West). Weiterhin nur 4 % sozialversicherungsfrei.
Seit dem 1. Januar 2019 gilt für neue, ab dem 1. Januar 2022  für bestehende Vereinbarungen: Soweit die Entgeltumwandlung in eine Direktversicherung, Pensionskasse oder einen Pensionsfonds sozialabgabenfrei ist, ist der Arbeitgeber zu einem Zuschuss  i. H. v. bis zu 15 % des umgewandelten Entgelts bis 4 % der BBG West verpflichtet.
Vom Arbeitnehmer bis zur Führungskraft – der Versorgungsbedarf ist bei allen Zielgruppen groß
Hinweis: Gesetzlicher Arbeitgeber-Zuschuss bei Entgeltumwandlung durch Weitergabe der eingesparten Sozialversicherungsbeiträge bis zu 15 % des Umwandlungsbetrags an den Arbeitnehmer.

Arbeitnehmer mit Einkommen ≤ 2.575 €/Monat sind in einem Dilemma: 

  • Deutliche Versorgungslücke im Alter und bei der Arbeitskraftsicherung
  • Geringer finanzieller Spielraum für zusätzliche Vorsorge 

Neue Chancen durch das BRSG: 

  • Mit zusätzlicher arbeitgeberfinanzierter bAV vom staatlichen Förderbetrag profitieren 
  • Bei Entgeltumwandlung Arbeitgeber-Zuschuss von 15 % des umgewandelten Entgelts 
  • Höhere Riester-Rente durch verbesserte Rahmenbedingungen

Gerade bei mittleren bis höheren Einkommen sollten Arbeitnehmer an ihre Vorsorge denken: 

  • Versorgungslücke bei höheren Einkommen prozentual noch größer – sowohl bei der Altersvorsorge als auch bei der Arbeitskraftsicherung
  • Steigender Kapitalbedarf durch Langlebigkeit 

Neue Chancen durch das BRSG: 

  • Ausbau der Vorsorge durch höhere steuerliche Förderung von bis zu 8 % der BBG
  • Bei Entgeltumwandlung Arbeitgeber-Zuschuss von bis zu 15 % des umgewandelten Entgelts 
  • Höhere Riester-Rente durch verbesserte Rahmenbedingungen

Gute Führungskräfte sind Erfolgsfaktoren im Unternehmen: 

  • Hohe Erwartungen an Zusatzleistungen bei dieser Zielgruppe 
  • Besonders deutliche Versorgungslücke durch Einkommen über der BBG 

Neue Chancen durch das BRSG: 

  • Optimierung der Vorsorge durch höhere steuerliche Förderung von bis zu 8 % der BBG
  • Höhere Riester-Rente durch verbesserte Rahmenbedingungen möglich 

Implementieren Sie die Arbeitgeberfinanzierung als eine Lösung für die Gewinnung und langfristige Bindung von Führungskräften.