Allianz Maklerportal

Vorab-Information zu Neuerungen zum Geldwäschegesetz

Neues Geldwäschegesetz kurz vor dem Inkrafttreten


Die vom Europäischen Parlament verabschiedete 4. EU-Geldwäscherichtlinie ist von den jeweiligen Mitgliedstaaten bis 26.06.2017 in nationales Recht umzusetzen. Das Geldwäschegesetz wird daher aktuell vom deutschen Gesetzgeber neu gefasst. Es ist davon auszugehen, dass die Aufsichtsbehörden aufgrund der kurzen Umsetzungsfrist mit Augenmaß prüfen werden.

Was sind die wichtigsten gesetzlichen Änderungen für Sie?
 

Das neue Geldwäschegesetz wird einige Änderungen enthalten, die im Antragsprozess zu berücksichtigen sein werden, insbesondere die Identifizierungsanforderungen werden verschärft:

  • Zukünftig haben wir die Pflicht, uns Kopien der Identifizierungspapiere (z.B. Personalausweis, Handelsregister)  vorlegen zu lassen und zu archivieren.
  • Eine (erleichterte-) Identifizierung aufgrund erfolgreicher Erstlastschrift ist definitiv nicht mehr möglich.
  • Die vereinfachten Sorgfaltspflichten (z.B. bei Firmendirektversicherungen, Unfallversicherungen mit garantierter Beitragsrückzahlung/UBR mit geringen Beiträgen) wird es nur noch eingeschränkt geben.
  • Die auftretende Person ist zu identifizieren und deren Berechtigung, den Geschäftsabschluss zu tätigen, ist zusätzlich zu überprüfen.
Was ändert sich für Sie kurzfristig?
 

Für Allianz Leben (ohne Baufinanzierung):

  • Änderungen in der Allianz Beratungs-und Verkaufssoftware Leben (ALMS) (alle Anforderungen, die sich aufgrund des neuen Geldwäschegesetzes ergeben, werden aufgrund technischer Entwicklungsarbeiten in den kommenden Updates nach und nach erfüllt werden).
  • Ab Update 7/2017:
    Durch neue Checkbox ist explizit die ordnungsgemäß vorgenommene Identifizierung zu bestätigen.
    Eine ggf. für den Vertragspartner auftretende Person ist anhand von Ausweisdaten zu identifizieren.
    Bei Direktversicherungen (FID), Rückdeckungsversicherungen (FIR) und nicht vermittlergebundenen Gruppenverträgen ist auch der Vertragspartner zu identifizieren.


Für Allianz Leben  - nur Baufinanzierung:

  • Änderungen im Papierantrag:  Bestätigung ergänzt um „Kunde war anwesend und Ausweiskopie liegt bei".
  • Weiterhin gilt für alle Antragswege: Kopie des gültigen Personalausweises oder Reisepasses muss mit eingereicht werden.


Für Unfallversicherungen mit garantierter Beitragsrückzahlung (UBR):

  • Wegfall der Schwellenwerte (1.000 EUR laufender Jahresbeitrag / 2.500 EUR Einmalbeitrag): Es ist also grundsätzlich für jeden Neuabschluss und jede GwG-relevante Vertragsänderung eine Identifizierung erforderlich.
  • Änderungen in der Allianz Beratungs-und Verkaufssoftware Sach (AMIS) mit Update 7/2017:
    Anforderung der Ausweiskopien, elektronischer Versand ist als Anlage zum Antrag möglich.
    Durch neue Checkbox ist explizit die ordnungsgemäß vorgenommene Identifizierung zu bestätigen.
Wie geht es weiter?
 
  • Papieranträge und das Identifizierungsformular EV 783 werden aktuell überarbeitet und baldmöglichst als Download im Maklerportal  zur Verfügung gestellt. Bis auf weiteres können die alten Anträge und Formulare im Verhältnis zu Allianz Leben verwendet werden.
  • Das Merkblatt „Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung“ wird aktualisiert.
  • Eine umfassende Information für Geschäftspartner erfolgt, sobald alle Änderungen festgelegt und technisch umgesetzt sind (voraussichtlich zu 10/2017).
    Kontakt

    Datum: 21.06.2017 - 15:00

    Herausgeber: MVZB-Sach und Leben/Kranken-MVZB-D

    Meine Favoriten

    Bitte loggen Sie sich ein, um den Inhalt Ihrer persönlichen Linkliste anzuzeigen.

    Support

    Technische Hotline

    Telefon: 0800/22 23 557 (kostenfrei)
    E-Mail: zviss.makler@allianz.de

    -------------------------------------------------------------

    Sie haben Ihr Passwort vergessen?
    Ein neues erhalten Sie hier!  

    -------------------------------------------------------------

    Kontaktdaten

    Maklervertrieb & Verwaltung

    Allianz Bild Vorab-Information zu Neuerungen zum Geldwäschegesetz