Der BiPRO e.V.

Der Maklermarkt ist durch ein hohes Maß an Heterogenität gekennzeichnet:

  • Unterschiedliche Bedürfnisse an Servicestandards (je nach Segment:  Makler [Fach-, Vertriebsmakler, usw.], Pools, Banken, Kooperationspartner, Strukturvertriebe, usw.)
  • Unterschiedliche technische Ausstattungen (Maklerverwaltungsprogramm (MVP), Vergleichssoftware, usw.) 
  • Unterschiedliche Prozesse in den Maklerhäusern
  • Eigene Strukturmerkmale 

Diese und einige weitere Faktoren bedingen folgende Schlussfolgerung:
Vertriebspartner wollen eine technische Lösung (Standard) zur Prozessunterstützung, die für alle Versicherungsunternehmen (VU) funktioniert.

Die Umsetzung dieser standardisierten, technischen Lösung forciert der BiPRO e.V. 

BiPRO steht für Brancheninstitut für Prozess-Optimierung und ist ein eingetragener Verein. Der BiPRO e. V. ist eine neutrale Organisation der Finanzdienstleistungsbranche, in der sich Versicherungen, Vertriebspartner und Dienstleister (Makler, GDV, Versicherer oder Hersteller von Maklerverwaltungsprogrammen und Vergleichssoftware) zusammengeschlossen haben, um unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse zu automatisieren. Gemeinschaftlich wurden und werden in Projekten fachliche und technische Normen entwickelt.

Gremienarbeit

Gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern arbeitet die Allianz aktiv an der Mitgestaltung und Normierung digitaler Prozesse in der Versicherungs-branche.

Die Allianz ist in den Entscheidungsgremien des BiPRO e.V. vertreten und hat unmittelbaren Einfluss auf die Entwicklung des Vereins und der BiPRO-Normen.

  • Gestaltung und Prägung der Norm durch Einbringung eigener fachlicher Aspekte in den Branchenstandard
  • Hochwertiger Erfahrungsaustausch
  • Qualitativ hochwertiger Know-how-Transfer und Gewinn durch Mitwirken in den BiPRO-Gremien und Projekten