Produkt

Pflegebedürftig kann jeder werden. Jederzeit und oft schneller, als man denkt. Im Fall der Fälle deckt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen geringen Teil der tatsächlich anfallenden Kosten ab. Umso besser, wenn Sie Ihre Kunden schon jetzt überzeugen, gleich an das Thema Pflege zu denken und sich für eine starke Vorsorge zu entscheiden. Denn mit einer privaten Pflegevorsorge sichern sich Ihre Kunden und ihren Angehörigen im Pflegefall nicht nur finanzielle Unabhängigkeit und hohe Selbstbestimmtheit. Auch mit vielen wertvollen Services wie Beratung und Unterstützung z.B. bei der Suche eines Pflegedienstes oder Pflegeheimes helfen wir, die Situation besser zu meistern. 

Es gilt: Der richtige Zeitpunkt ist jetzt. Denn je früher der Abschluss, umso günstiger der Einstieg. 

  • PflegeBahr – Die staatlich geförderte Pflege-Zusatzversicherung als Basisschutz
  • PflegetagegeldBest – Rundum abgesichert nach den individuellen Bedürfnissen Ihrer Kunden
  • Pflegetagegeld Erhöhung ambulant – Mehr finanzielle Mittel für die Versorgung zu Hause
  • Pflege Einmalauszahlung – Belastungen mit einer Einmalauszahlung auffangen

 

Großvater spielt mit Enkelkind Basketball
Zielgruppe
  • PflegetagegeldBest ist besonders geeignet für alle, die ...

    • ... die Grundversorgung der gesetzlichen Pflegeversicherung umfassend ergänzen wollen
    • ... eine umfassende und individualisierbare Pflegeabsicherung wünschen
    • ... Wert auf gutes Preis-Leistungsverhältnis legen
  • PflegeBahr ist besonders geeignet für alle, die ...

    • ... flexibel bleiben wollen und eine solide Grundabsicherung in jedem Pflegegrad wünschen
    • ... 18 sind und sich eine günstige Ergänzung der gesetzlichen Leistungen wünschen
    • ...  geringe Eigenbeträge ab 10 Euro im Monat wünschen
    • ... die staatliche Förderung von 60 Euro p.a. in Anspruch nehmen wollen
  • PflegetageBest ist nicht geeignet für alle, ...

    • ... bei denen eine Pflegebedürftigkeit bereits festgestellt wurde.
  • PflegeBahr ist nicht geeignet für alle, ...

    • ... bei denen eine Pflegebedürftigkeit bereits festgestellt wurde.
Vorteile

Ob individuelle Beratung oder Unterstützung bei der Suche eines Pflegeheimes innerhalb von 24 Stunden – die Experten unseres Partners WDS.care stehen Kunden und ihren Angehörigen mit der Allianz Pflege Assistance zur Seite. Jederzeit. Und das völlig kostenlos – selbst für nahe Familienangehörige, die nicht bei uns versichert sind. Die Leistungen gelten für Neu- und Bestandskunden – bei Bestandskunden nur für die Tarife PZTB02, PZTB03, PZTBEST und PZTP02.

Doch welche Leistungen erbringt WDS.care konkret und wie können Sie Ihre Kunden damit im nächsten Kundengespräch überzeugen? 


Hier finden Sie weitere Informationen zu Service- und Assistance-Leistungen im Pflegefall für Ihre Kunden und deren Angehörige

 

Großvater sitzt im Rollstuhl und junger Mann schiebt ihn über eine Brücke durch den Park
Wir sind nicht nur Rechnungserstatter – sondern auch mit vielen kostenlosen Gesundheitsservices für unsere Kunden da. Mehr zu diesen und weiteren Gesundheitsservices finden Sie auf unserer Übersichtsseite und auf allianz.de/gesundheitswelt
Zum wiederholten Mal konnte die APKV mit Pflegetarifen die Bestnote erreichen. Damit knüpfen wir nahtlos an die hervorragenden Ergebnisse der Vorjahre an!

Im Bereich Pflegezusatzversicherung führt kein Weg an der APKV vorbei!

Zum achten Mal in Folge erzielt die APKV den Triple-Sieg für die Pflegezusatztarife. Wie in den Jahren zuvor erreichten unsere Tarife PflegeBahr und PflegetagegeldBest sowie die Kombination PflegeBahr + PflegetagegegeldBest die Bestnote „Hervorragend“. 

Details

Wischen um mehr anzuzeigen

Leistungen
(Tagegeld in % des versicherten Tagessatzes)
PflegeBahr
(PZTG02)
PflegetagegeldBest
(PZTB03)
PflegetagegeldBest (PZTB03) mit Pflegetagegeld Erhöhung ambulant
(PZTA03)
 

Pflegegrad 1 ambulant/stationär

10 % / 10 % 20 % / 20 % 20 % / 20 %  

Pflegegrad 2 ambulant/stationär

20 % / 20 %

30 % / 100 %

30–100 % / 100 %

 

Pflegegrad 3 ambulant/stationär

50 % / 50 %

50 % / 100 % 50–100 % / 100 %  

Pflegegrad 4 ambulant/stationär

80 % / 80 % 80 % / 100 % 80–100 % / 100 %  

Pflegegrad 5 ambulant/stationär

100 % / 100 % 100 % / 100 % 100 % / 100 %  

Weiterzahlung auch bei Krankenhaus- und Reha-Aufenthalten

Weiterzahlung unbegrenzt Weiterzahlung unbegrenzt Weiterzahlung unbegrenzt  
Dynamik (auch im Leistungsfall) 5 % alle 3 Jahre (max. Inflationsrate) 10 % alle 3 Jahre 10 % alle 3 Jahre  
Erhöhungsoptionen

nein

bis 30 % (max. 30 €)

bis 30 % (max. 30 €)  

Beitragsbefreiung

nein ja, bei Pflegegrad 5 ja, bei Pflegegrad 5  
Wartezeit

5 Jahre, außer bei Unfall

nein

nein  

Serviceleistungen

nein

Pflege-Hotline, Hausnotruf, persönliche Beratung zu Hause

Pflege-Hotline, Hausnotruf, persönliche Beratung zu Hause

 

Tagessatzhöhe

20 € (unter 36 Jahre: 21 bis 36 €, um staatl. Förderung zu erhalten)

max. 150 € (unter 16 Jahre: max. 60 €)

max. 150 € (unter 16 Jahre: max. 60 €)

 
Geltungsbereich

EU / EWR / Schweiz

weltweit weltweit  
Produktergänzungen
Keiner weiß, welche Herausforderungen mit einer möglichen späteren Pflegebedürftigkeit verbunden sind. Deshalb ist es ein Vorteil, in die persönliche Pflegevorsorge ein Plus an Flexibilität einzubauen. Dafür sorgen bei PflegetagegeldBest attraktive Zusatzbausteine:

Im Pflegefall weiter selbstbestimmt und zu Hause leben können, ist der zentrale Wunsch im Alter. Um so lange wie möglich zu Hause uns selbstbestimmt leben und dort versorgt werden zu können, bietet der Zusatzbaustein Pflegetagegeld Erhöhung ambulant mehr finanzielle Mittel für die Versorgung zu Hause.

Eine Erhöhung ist bis zu 100 % des Tagessatzes für die ambulante Versorgung möglich.

Bei einer Pflegebedürftigkeit entstehen oft hohe einmalige Kosten, zum Beispiel für notwendige Umbaumaßnahmen im Haus des Pflegebedürftigen. Eine Einmalauszahlung hilft, diese Belastung aufzufangen. Der maximale Auszahlungsbetrag (nach mindestens Pflegegrad 2) liegt bei 15.000 Euro.

Der Tarif Pflege Einmalauszahlung (PZTE03) kann nur zusammen mit Tarif PflegetagegeldBest (PZTB03) (oder zu einem bestehenden PZTB03) abgeschlossen werden und kann nicht ohne einen Pflegetagegeldtarif bestehen. Er endet am nächsten Monatsersten nach erstmaliger Feststellung der Pflegebedürftigkeit nach mindestens Pflegegrad 2.

Mehr Unabhängigkeit für Ihre Kunden, wenn es besonders wichtig ist – im Ruhestand. Durch die garantierte Beitragsentlastung im Alter bietet der optionale Tarifbaustein Vorsorgekomponente V Ihrem Kunden die nötige Sicherheit – und mehr finanziellen Spielraum im Alter. Denn Ihre Kunden vereinbaren flexibel eine Senkung der Beiträge im Alter. Damit können sie Kunden ihren monatlichen Beitrag ab dem 65. Geburtstag um bis zu 80 % reduzieren.
  • Garantierte Beitragsentlastung für mehr Unabhängigkeit im Alter:
  • Bis zu 80 % Beitragsentlastung im Alter – lebenslang
  • Flexible Zahlungsmöglichkeiten: Laufende Zahlung oder Einmalzahlung
  • Ihr Kunde profitiert von langfristig von der attraktiven Verzinsung der Allianz

Mehr Informationen zur Vorsorgekomponente V finden Sie hier

Wissenswertes

Sie würden Ihren Kunden gerne vor Augen führen, wie viel sie sich sparen, wenn sie sich schon jetzt für PZTB03 entscheiden anstatt später? Dann nutzen Sie den Pflege-Mehrkostenrechner („Cost of Waiting“-Rechner).

Untenstehend finden Sie den Pflege-Mehrkostenrechner als ausfüllbares PDF oder im Downloadcenter unter der Druckstücknummer APKV--0053Z0). Bitte beachten Sie, dass das Dokument erst nach dem Download voll funktionsfähig ist. 

Bitte beachten Sie: Das PDF hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2021 und ist danach nicht mehr nutzbar.

Unterlagen & mehr