Die Fuhrparkeinstufung ist ein tarifbasiertes Modell für Flotten ab 15 bis max. 49 ziehenden Fahrzeugen. Es wird der fahrzeugindividuelle SFR durch einen für die ganze Flotte in KH/VK/TK (Ausnahme KU) einheitlich und unabhängig von der Fahrzeugart geltenden Beitragssatz abgelöst.

  • Das Kleinflottenmodell ist ein tarifbasiertes Modell für Flotten ab 3 bis max. 14  ziehende Fahrzeuge, für das unter nachfolgenden Voraussetzungen ein Nachlass gewährt werden kann.

Beim Stückpreismodell wird der Fuhrpark unseres Kunden in Fahrzeugklassen aufgeteilt. Kriterien dafür sind i.d.R. Fahrzeugart und -verwendung. Für jede Klasse wird ein Stückpreis pro Fahrzeug festgelegt. Der Gesamtbeitrag errechnet sich aus der Summe der Stückpreise jedes einzelnen Fahrzeuges. Alle im Laufe des Versicherungsjahres hinzukommenden Fahrzeuge und Risiken werden ebenfalls in die entsprechende Klasse mit dem hierfür vereinbarten Stückpreis eingestuft.
  • Das Flotten-Tarifmodell ist bei Neugeschäft grundsätzlich unerwünscht. Nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Gehaltsumwandlungsmodell / Mitarbeitergeschäft, bei dem die SFR-Pflege notwendig ist) kann das Tarifmodell ab mindestens 21 Fahrzeugen vereinbart werden. Es soll verhindert werden, dass sich die verschiedenen Modelle überschneiden.